Varisol Markise W350 die kleine Sommergartenmarkise

Wenn die Sonne dann doch mal zu stark auf das Terrassendach bzw. den Sommergarten scheint, kann sich unter dem Glasdach die Temperatur erhöhen. Hier bieten wir als Varisol-Vertragshändler die Varisol W350 als Sonnenschutz speziell für kleinere Terrassenüberdachungen an.
Als Aufdach-Markise bietet sie außenliegenden Sonnenschutz und ist speziell zur Anbringung auf kleineren Terrassendächern entwickelt worden. Zudem hat sie einen sehr kompakten und formschön konstruierten Markisenkasten, der sich sehen lassen kann. Um Ihnen den Sommer so angenehm wie möglich zu gestalten, ist die Markise auf eine besonders geräuscharme und sichere Anwendung ausgelegt. Im Inneren des Markisenkastens ist ein intelligentes Spannsystem integriert, das für eine optimale Tuchspannung sorgt, egal ob sie eingefahren oder ausgefahren ist.
Die Varisol W350 wird meist mit dem Zip-System für unsere Kunden gefertigt. Alle Kunden sind von diesem Zip überzeugt. Hierbei wird das Tuch seitlich geführt und erhält somit an allen vier Seiten seine Spannung. Es gibt somit keinen Lichtspalt mehr zwischen den seitlichen Führungsschienen und der Kante vom Tuch. Durch diese Konstruktion verhindert man zusätzlich die Auslängung der seitlichen Säume.
Werksmäßig gibt es 10 Standard-Farben für das Gestell, welche perfekt zu unseren Überdachungen bzw. Sommergärten passen. Die bei Varisol im eigenen Haus durchgeführte Pulverbeschichtung ist pflegeleicht und widerstandsfähig. Wenn Sie wünschen, erhalten Sie gegen Aufpreis die Markise natürlich in jeder gewünschten Sonderfarbe.

Der Kasten der Markise wird aus drei stranggepressten Aluminiumprofilen hergestellt. Das 2mm starke Profil vom Boden sowie vom Dach ist jeweils demontierbar, die Kappen links und rechts sind aus Aluminiumguss, somit ist der Kasten verschlossen. Die Höhe vom Kasten ist nur 144 mm, die Tiefe 162 mm, der Kasten sitzt um eine einfachere Reinigung zu gewährleisten nur auf den stabilen Führungsschienen auf und ist nicht direkt mit dem Sommergarten verbunden. Es ist am Kasten ein Schutzdach vorhanden, welches die Fallstange schützt, wenn die Markise geschlossen ist.

Die Führungsschienen der W350 werden aus 2mm stranggepressten Aluminiumprofilen hergestellt.
In der Zip-Führungsschiene gibt es ein zusätzliches Gleitprofil aus GFK (glasfaserverstärktem Kunststoff). In diesem Führungsprofil gibt es den seitlich am Stoff montierten Reißverschluss, der alles sicher führt und Spannung gibt.

Die Welle vom Tuch wird aus einem hochwertigen Stahl-Nutrohr in verzinkter Ausführung mit den Abmessungen 85 x 1 mm gefertigt.

Es gibt eine sogenannte Fallstange, diese ist bei ausgefahrener Markise in der Nähe der Rinne vom Dach zu sehen. Diese Stange besteht aus einem stranggepressten Aluminiumprofil, wobei hier die Wandstäke sogar bis zu 3mm stark ist, links und rechts sind Aluminiumkappen aufgeschraubt.
Edelstahlbolzen lagern die Laufwagen und sorgen für eine hohe Langlebigkeit.

Der Antrieb der Markise wird über einen 230 Volt Rohrmotor realisiert, als Option gibt es einen innenliegenden Funkempfänger. Durch die Kopplung von Markisen kann ein Motor bis zu zwei Markisen antreiben. Eine zweiteilige Markise kann auch mit zwei Motoren betrieben werden, so ist eine unterschiedliche Steuerung der einzelnen Felder möglich.

Standardmäßig ist die Tuchbespannung aus ACRYL-Stoff, welcher ein Gewicht von ca. 300g/qm hat. Je nach Ausführung wird aus maximal 1200 Millimeter breitem Stoff das Tuch der Markise genäht.
Das optionale Solti-Tuch hat die maximale Stoffbreite von 1700 Millimeter. Wenn sie das optionale Solti-Tuch einsetzen und das Maß größer wird, gibt es Quernähte.

Als Spannsystem setzt Varisol in der Tuchwelle zwei Federwerke ein, welche ganz unabhängig voneinander arbeiten. Der Zug an der Markise wird durch ein fast streckfreies Band aus Textil eingesetzt. Dies ist sogar noch mit dem aus der Sicherheitstechnik bekanntem Material Kevlar verstärkt. Wenn die Markise eingefahren ist, wird die Spannung der Federn so gering wie möglich gehalten, sodass eine sehr hohe Langlebigkeit gewährleistet wird. Wenn die Markise ausgefahren wird, so erhöht sich die Spannung der Feder immer mehr. Hierdurch wird gewährleistet, dass die Markise nachher wieder optimal aufgerollt wird und die Nähte und Säume haben immer die optimale Spannung.

Laufrollen und Umlenkrollen sind aus speziellen hochbelastbaren Kunststoffen gefertigt. Ebenso sind die Bolzen aus Edelstahl und in Teflonbuchsen gelagert. Dies und das spezielle Zugband machen die Funktion der Markise sehr leise.

Die Führungsschienenhalter sind aus speziellem Aluminium gefertigt. Das Maß zwischen dem Sparren der Überdachung und der Unterkante der Führungsschienen liegt bei optimalen 90 Millimetern. Durch diesen Abstandwert ist die Beste Luftzirkulation zwischen Glas und Stoff gegeben und die Varisol Markise zeigt den bestmöglichen Sonnenschutz und Wärmeschutz.

Varisol Markise W500 die große Sommergartenmarkise

Wenn die kleine Markise für Ihre Überdachung nicht ausreichend ist, so bieten wir als Varisol-Partner die Varisol W500 als Sonnenschutz speziell für große Terrassenüberdachungen. Die Markise absorbiert den Großteil der Sonneneinstrahlung schon über dem Dach und sorgt für eine wohlfühlende Temperatur in Ihrem Sommergarten, so können Sie auch einen heißen Sommer angenehm genießen.

Bei der Markise kann einteilig eine Breite von ca. 6.500mm überdacht werden. Wenn die zu überdachende Fläche größer ist, so können bis zu 4 Markisenelemente gekoppelt werden. Das Gegenzugsystem der Varisol W500 ist patentiert und die Spannung der Federn passen sich der jeweiligen Tuchgröße optimal an. Der Markisenkasten ist, aus stranggepresstem Aluminium und bewahrt das Tuch der Markise, wenn sie eingefahren ist vor Feuchtigkeit und Schmutz. Die seitlichen Kappen vom Kasten sind ebenfalls aus hochwertigem Aluminium gefertigt.

Im oberen Bereich der Markise befindet sich der Markisenkasten. Er ist aus zwei stranggepressten Aluminiumprofilen gefertigt und ist 2 Millimeter dick zusammengesetzt. Links und rechts vom Kasten werden Aluminiumguss hergestellt. Die Wandstärke der Profile beträgt 2,0 mm. Zur besseren Stabilität sind der Kastenboden und das Markisendach mit speziellen Stützprofilen befestigt. Der Markisenkasten ist 170 Millimeter hoch und ca.230mm tief. Auch bei dieser Markise ist keine zusätzliche Verbindung vom Kasten mit der Dachkonstruktion erforderlich, ab 5500 Millimeter Markisenbreite wird der Kasten zusätzlich gestützt.

Aus hochwertigen, stranggepressten Aluminium-Profilen werden die Führungsschienen gefertigt. Sie werden quasi unsichtbar an der Unterseite durch Nutensteine mit den Haltern und dem Terrassendach vom Sommergarten verbunden.

Die eingebaute Tuchwelle wird aus einem verzinktem Stahlnutrohr in der Größe 85 x 1 mm und ab 5.000 mm Markisenfeldbreite aus dem noch stabilerem Rohr 85 x 1,25 mm gefertigt.

Die Fallstange ist am unteren Ende der ausgefahrenen Markise zu sehen und besteht aus einem stabilen Aluminium-Strangpressprofil. Die seitlichen Kappen sind aus Aluminium. Die Laufwagen fahren auf Rundstahlbolzen aus Edelstahl.

Als Unterstützung für das Tuch wird je nach Breite und Ausfall der Felder der Markisen ein zusätzliches Leitrohr eingesetzt.

Der Markisenantrieb der Markise erfolgt durch einen 230 Volt Rohrmotor, als Option gibt es einen innenliegenden Funkempfänger. Markisen können gekoppelt werden und dann kann ein Motor sogar effizient zwei Markisen antreiben. Die Markise findet durch eine intelligente Elektronik selbstständig das Ende und schaltet dann sanft ab.

Das Tuch der Markise wird aus einem starken Acryl-Stoff mit einem Gewicht von ca. 300 g/qm oder spinndüsengefärbtem Polyester hergestellt. Ein Markisentuch kann aus verschiedenen Stoffbahnen bis zu 1200 Millimeter Breite gefertigt werden. Alternativ können auch SOLTIS-Screen verbaut werden. Hier sollte das Breitenmaß von 5000 Millimeter und der Ausfall der Markise jedoch nicht größer als 4000 Millimeter sein. Aus technischen Gründen kann bei dem Sonderfall einer Markise mit Eckumlenkung der Soltis-Stoff nicht verwendet werden.

Das Prinzip der Federwerke ist wie bei der W350, jedoch sind hier alle Materialien größer dimensioniert.

Laufrollen und Umlenkrollen werden aus GFK hergestellt und lagern auf Bolzen aus Edelstahl. Der geräuscharme Betrieb wird unter anderem durch die Verwendung von einem Zugband aus einem speziellen Textilstoff gewährleistet.

Die Varisol-Markise W500 kann als Highlight auch in einem ganz besonderen Fall eingesetzt werden. Die Verwendung von Umlenkbögen aus Aluminiumguss erlaubt eine senkrechte Beschattung Ihres Sommergartens.

Varisol Markise W450 die variable Sommergartenmarkise

Im Prinzip ist die Markise ähnlich wie die standardmäßigen Varisol-Markisen, bietet jedoch ein paar Besonderheiten. Wenn Sie eine ausgefallene Dachform haben, so ist die Varisol-Markise W450 genau die Richtige. Die Führungsschienen können eingerückt werden und somit gibt es die Möglichkeit, dass die Markisen bis zu 1000 Millimeter links und rechts herausragen. Das fordere Ausfallprofil kann bis zu 1500 Millimeter überragen.

T200 – Unterdachmarkise Terrassendachmarkise

Unsere Terrassendachmarkise VARISOL T200 wird unter dem Glasdach befestigt. Durch Ihre Bauart kann sie auch bei allen anderen Herstellern von Terrassenüberdachungen wie TS-Aluminium, TeBau Albohn und viele mehr eingesetzt werden. Sie ist sehr einfach in der Bedienung und ebenso bequem elektrisch auszufahren. Da sie unter dem Dach angebracht ist, werden sehr schlanke und filigrane Profile eingesetzt. Das Glas liegt über der Markise schützt und schützt sie im ausgefahrenen Zustand zusätzlich.
Wenn die Sonne mal tief steht, so ist die Senkrechtmarkise F100 die optimale Ergänzung.

Der Markisenkasten wird aus 2 stranggepressten Aluminium-Profilen hergestellt, die seitlichen Kappen sind ebenso aus Aluminium gefertigt. Die Höhe vom Kasten liegt bei 134 Millimeter, die Tiefe bei 148 Millimeter.

Stranggepresste Aluminium-Profile werden auch bei den Führungsschienen eingesetzt. Hier wird durch eine ausgeklügelte Nutgasse ein einfaches Einrasten der Klemmhalter ermöglicht.

Ein stabiles Stahl-Rohr wird für die Tuchwelle verwendet, die Größe liegt bei 85 x 1 mm.

Bei der Unterdachmarkise T200 besteht die Fallstange aus stranggepresstem Aluminium-Profil die Wandstärke ist bis zu 3 Millimeter stark, die seitlichen Kappen sind aus Aluminium.

Ein starker 230 Volt-Motor wird für den Antrieb der Markise eingesetzt und verfügt über eine elektronische Drehmomentabschaltung. Zwei Markisen können mit einem Motor gesteuert werden. Mit einer optionalen Funkfernsteuerung sind Sie flexibel.

Das Tuch ist wie bei der W350 aus Acryl oder Markenpolyester. Wenn die Markise größer wird, so werden zusätzliche Tuchstützdrähte eingesetzt. Mit dem Drahtspanner wird dann der Tuchstützdraht gespannt

Für die Laufrollen wird ein hochgleitfähiger Kunststoff eingesetzt, die Umlenkrollen sind aus leichtlaufenden Teflonbuchsen. Die Lagerung ist wie bei den Markisen W350,450 und 500

T350 – die Größe Unterdachmarkise Terrassendachmarkise

Die VARISOL T350 hat eine seitliche Zip-Tuchführung. Hier wird quasi ein hochfester Reißverschluss verwendet. Die Markise ist perfekt für größere Dächer geeignet. Falls Sie bereits eine Überdachung von Weinor, Solarlux oder einen Wintergarten von Reynaers haben, so können diese auch mit der Unterdachmarkise T350 aufwerten. Ansonsten ist das System natürlich auf unsere Pallazzo Überdachungen sowie Sommergärten abgestimmt. Die maximale, einteilige Abmessung beträgt 6000 Millimeter Breite und 5000 Millimeter Ausfall, kuppelbar ist sie bis zu einer Breite von 10 Metern.
Das Markisengestell ist serienmäßig in RAL 9016, RAL 9001, RAL 9006, RAL 9007, RAL 7016, RAL 8022, TIGER 29/90147, TIGER 29/60740, TIGER 29/80077, TIGER 29/71289 pulverbeschichtet lieferbar. Auf Kundewunsch ist für einen Aufpreis eine Beschichtung in einem anderen RAL Ton möglich. In beiden Fällen ist die Oberfläche extrem leicht zu pflegen und resistent gegenüber Umwelteinflüssen.

Wie auch bei fast allen der Varisol-Markisen besteht der Markisenkasten aus 3 stranggepressten Aluminiumprofilen, das Gesamtmaß liegt bei 144 x 162 mm. Für die bessere Zugänglichkeit ist das Bodenprofil sowie Dichtungsprofil einzeln schraubbar, die Kappen bestehen aus Aluminiumguss.

Ein Schutzdach deckt die Fallstange bei eingezogener Markise ab. Die Stange selbst ist aus einem stranggepresstem Aluminiumprofil mit bis zu 3mm hergestellt.

Die hochwertigen Führungsschienen werden aus stranggepressten Aluminiumprofilen gefertigt. Das Kammerprofil führt die Zip-Schiene mit dem Reissverschluss aus glasfaserverstärktem Kunststoff.
Der seitliche Reißverschluss dient dem Erhalt der Spannung des Stoffes. Eine spezielle Nutengasse dient dem einfachen Einrasten der Klemmhalter.

Die Tuchwelle ist wie bei den anderen Modellen aus einem verzinktem Stahl-Nutrohr 85 x 1 mm und ab 5 Meter Markisenbreite 85 x 1,25 mm hergestellt.

Standardmäßig wird die Markise über einen Rohrmotor angetrieben. Der Markisenantrieb ist auch über Funkbetrieb möglich. In beiden Fällen wird ein hochwertiger 230 Volt Rohrmotor eingesetzt, mit dem man auch ein zweites Markisenfeld ansteuern kann. Eine zweiteilige Markise kann auf Kundenwunsch auch mit einem zweiten, separaten Motor angetrieben werden.

Die Tuchbespannung ist wie bei den anderen Varisol-Markisen aus einem gewebten Acrylstoff oder aus Polyester möglich.

Bei dem Spannsystem wird auf das patentierte Varisol-System mit zwei separat wirkenden Torsionsfederwellen zurückgegriffen. Die Torsionsfederwellen/Federwerke sorgen immer für die richtige Spannung. Je weiter die Markise ausgefahren ist, desto mehr Zug wird aufgebaut. In dem Zugsystem befindet sich ein reckfreies, kevlarverstärktes Band aus speziellem Textilstoff.

Ein Tuchstützdraht wird montiert, wenn die Markisen größer sind. Dieser Tuchstützdraht wird Edelstahl gefertigt und eingesetzt.

Die Rollen, wo die Markise drin läuft bzw. die die Kräfte umlenken, sind aus extra-gleitfähigem Kunststoff gefertigt und auf VA-Bolzen gelagert. Zusammen mit dem speziellen Textil-Zugband sorgt dies zu einem Betrieb der Markise, der sehr leise ist.

F100 – Die schlanke Senkrechtmarkise

In manchen Sonnenstunden steht die Sonne so tief, dass sie blendet, auch wenn die Markise auf dem Dach ausgefahren ist. Hier bringt eine Senkrechtmarkise die Lösung. Die schlanke Varisol F100 ist in einer Maximalen Breite von 6 Metern und einem maximalen Ausfall von 3 Metern lieferbar. Die Varisol F100 ist in jedem Fall eine gute Ergänzung zur Terrassenüberdachung oder zum Sommergarten.
Standardmäßig wird das Gestell der Markise in RAL 9016, RAL 9001, RAL 9006, RAL 9007, RAL 7016, RAL 8022, TIGER 29/90147, TIGER 29/60740, TIGER 29/80077, TIGER 29/71289 pulverbeschichtet geliefert. Mit einem Aufpreis können Sie die Beschichtung auch in Ihrem Wunschton bekommen. Egal, für welche Farbe Sie sich entscheiden, immer ist die Oberfläche pflegeleicht und beständig gegenüber Umwelteinflüssen.

Bei der F100 wird die Markise standardmäßig in der Seitenführung mit Seilen geführt. Optional gibt es auch eine Schienenführung in stranggepressten Aluminiumprofilen. Die Tuchwelle besteht aus leichtem und widerstandsfähigem Aluminium und hat einen Durchmesser von 40mm. Das Gehäuse ist ein einteiliges stranggepresstes Aluminiumprofil und wird zusammen mit den Seitenkappen pulverbeschichtet.
Der Antrieb der Markise erfolgt durch einen starken Rohrmotor wie bei den großen Markisen.
Die Tücher sind aus Arcyl oder Polyester. Für die optimale Bespannung empfehlen wir den Tempotest Starscreen; das Gewebe wird bis zu einer Bahnbreite von 3250 Millimetern nahtlos gefertigt und besticht durch seine hervorragende Optik.

F213 – Die kleine kubische Senkrechtmarkise mit ZIP

Die F213 ist das kleinste Modell der Varisol-Senkrechtmarkisen und schon mit ZIP (Reißverschluss) ausgestattet. Der kleine Kasten von nur 89×80 Millimetern fügt sich quasi unsichtbar in Ihre Terrassenüberdachung bzw. Sommergarten ein. Die maximale Breite liegt bei 3500 Millimetern und der maximale Ausfall bei 2250 Millimetern.
Die Tuchwelle, das Kastenprofil, das Blendprofil und das Fallrohr sind alle aus hochwertigem Aluminium gefertigt und alle Sichtseiten pulverbeschichtet. Die Farben RAL 9016, RAL 9001, RAL 9006, RAL 9007, RAL 7016, RAL 8022, TIGER 29/90147, TIGER 29/60740, TIGER 29/80077, TIGER 29/71289 sind bei dem Markisengestell Standard. Sonderfarben können gegen Mehrpreis auch geliefert werden.

Durch das Zip-System werden eine maximale Windgeschwindigkeit sowie ein perfekt gespanntes Tuch möglich. Die seitlich eingenähten Reißverschlüsse führen das Markisentuch in der gesamten Länge sicher und der Raum zwischen dem Tuch und den Führungsschienen entfällt.
Die Markise bietet nicht nur einen Sonnenschutz und Windschutz, es bleiben auch die Insekten fern.
Auch hier ist der Stoff Tempotest Starscreen die erste Wahl.
Bei den Stoffen können Sie sich aus der gültigen Varisol-Kollektion einen schönen Farbton aussuchen.

F413 und F513(kubisch) – Die große Senkrechtmarkise mit ZIP

Die Variso F413 ist die große Ausführung der Senkrechtmarkise, die VARISOL F513 ist die kubische Variante und ermöglicht durch das ZIP-System ein optimal gespanntes Tuch und eine höchste Windstabilität. Links und rechts sind die Reißverschlüsse angebracht und stabilisieren das Tuch der Markise über die gesamte Länge fest an den Führungsschienen. Die Reißverschlüsse geben dem Markisenstoff in jeder Lage Stabilität, egal wie weit die Markise heruntergefahren ist. Der üblicherweise bei anderen Herstellern zusehende Lichtspalt ist nicht vorhanden, zudem bleiben die Insekten fern. Varisol fertigt für Sie die Markise in Breiten bis zu 5000 Millimetern und durch uns erfolgt die Montage.
Die riesige Auswahl bei der Tuchkollektion bietet Ihnen die Möglichkeit die passende Wahl zu treffen. Für die optimale Bespannung legen wir Ihnen den Tempotest Starscreen nahe; das spezielle Gewebe wird bis zu einer Fertigungsbreite von 3250 Millimetern nahtlos hergestellt und glänzt durch seine schöne Optik.
Der Kasten, die Welle und das Fallrohr werden alle aus hochwertigem Aluminium hergestellt und alle Sichtseiten sind pulverbeschichtet. Die Farben RAL 9016, RAL 9001, RAL 9006, RAL 9007, RAL 7016, RAL 8022, TIGER 29/90147, TIGER 29/60740, TIGER 29/80077, TIGER 29/71289 sind die Standardfarben, auf Wunsch kann auch eine Sonderfarbe beschichtet werden.
Sie haben bei den Stoffen die Wahl, aus der gültigen Varisol-Kollektion suchen Sie sich den schönsten aus!

Back to top